Portfolio

Gründer


Felix Henrichs

„Der Zugang zu Informationen ist die wesentliche Voraussetzung für das Treffen von Entscheidungen. Je wahrer und unverfälschter die Informationen sind, die wir erhalten, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir die richtigen Entscheidungen treffen.“

 


Sebastian Krück

„Ich habe in meinem Leben immer schon sehr viel mit Menschen in den verschiedensten Situationen zu tun gehabt. Mich fasziniert, wie unterschiedlich der Mensch mit Krankheiten und Situationen im Leben umgeht – mal gelassen, mal „gestresst“ und wieder ein anderes Mal völlig überfordert. Insbesondere in krankheitsbedingt geschwächter Umgebung wird diese Überforderung häufig sichtbar und kann schnell zu Fehlentscheidungen mangels klarem Verstand führen.“

 

Wissenschaftlicher Beirat


Klaus-Dietrich Runow

Der Umweltmediziner Klaus-Dietrich Runow, Jahrgang 1955, behandelt seit über 25 Jahren Patienten mit chronischen Darmerkrankungen, Nahrungsmittelallergien, Schadstoffbelastungen sowie neurologischen Krankheiten (Parkinson, Alzheimer, ADHS, Autismus, Depressionen). Als erster deutscher Arzt hat er seine Umweltmedizinprüfung in den USA absolviert und ist zertifiziert vom International Board for Envirolment Medicine. Mit seinem Buch „Klinische Ökologie“ und dem im Jahre 1989 erbauten ersten Institut für Umweltkrankheiten im nordhessischen Bad Emstal ist er einer der Pioniere der Umweltmedizin in Deutschland. Zahlreiche internationale Vorträge haben sein Hepar-Tox-Entgiftungsprogramm in Patienten- und Medizinkreisen bekannt gemacht. 2006 erhielt er den renommierten B.A.U.M.-Umweltpreis. Seit 2009 praktizieren Runow und sein Team vom Institut für Umweltmedizin (IFU) in der historischen Fachwerkstadt Wolfhagen bei Kassel.

 


Dr. Franz Enzmann

Dr. rer.-nat. Franz H. Enzmann promovierte 1966 an der Universität Heidelberg in Naturstoffchemie. Als Schüler von Prof. K. Folkers, USA, dem Entdecker von Ubiquinon Q10, wurde sein wissenschaftliches Interesse auf die Evolution des Lebens mit Sauerstoff, die Zellatmung in den Mitochondrien und die Sauerstoffradikalbildung gelenkt. Prof. Folkers erkannte frühzeitig, dass Q10 ein großes Präventation- und Therapiepotenzial aufweist.

 

Partner

Ein Gedanke zu „Portfolio

  1. Schäfer Margit

    Ich habe das Interview mit Herrn Dr. Klaus Dietrich Runow gesehen und wüsste gerne, welches Enzympräparat er dabei benutzt hat und wo ich dies beziehen kann?

    Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Margit Schäfer

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *